Frank's - Aquaristik - Seite
  Planung Kosten
 
 
 

Planung/Kosten/Ersparniss:




Vorwort:


Bei allen Anschaffungen, sind die Folge Kosten mit in die weitere Planung einzubeziehen, wie z.B. bei Filtern, Filterfliese, Matten, Bio Granulat, Kohlefilter usw.

Ein nicht zu unterschätzender Faktor zur Planung und Berechnung der Kosten ist hierbei, der zu verbrauchende Strom und der Verbrauch an Wasser, diese Kosten steigen je na Beckengrösse oder Beckenanzahl erheblich an.


Sehr geehrte/r Besucherin/er.

Immer wieder steht man vor der gleichen Frage, was brauche ich wirklich um mir mein Traum Aquarium zu realisieren, die Liste scheint unendlich, immer wieder entdeckt man Neues und kauft und kauft, obwohl man es doch eigentlich nicht wollte, und das eigentliche Wichtige wird vergessen.

Letzt endlich läuft es immer auf eines hinaus, man will alles so schnell wie möglich haben, man gibt im Endeffekt zu viel Geld aus und übersieht, wie bereits angesprochen das Wichtige.

Mit diesem Leitfaden möchte ich ihnen ein wenig zur Hand gehen, um ihnen Zeit, unnötige Geldausgaben, so wie Enttäuschungen zu ersparen, die mir leider nicht vergönnt waren.



Vor dem Kauf:

Kaufen Sie sich Fachbücher, über die von ihnen zu haltenden Fischarten, studieren Sie diese, holen Sie sich inforamtionen aus dem World Wide Web, schließen Sie sich einem Fachforum an, Sie werden sehen hier hilft man ihnen auf jeden Fall weiter.

Nach dem Sie sich über ihre zu haltenden Tiere belesen haben, und Sie sich in der Thematik Aquaristik gefestigt fühlen, geht es zum nächsten Schritt weiter.



Das Becken:

Nach dem Sie sich, wie bereits angesprochen in die entsprechende Literatur eingelesen haben, stellen Sie sich bitte die Frage, welche Beckengrösse kann ich in meine Mietwohnung, Eigenheim stellen, wo ist genügend Platz um auch in Ruhe arbeiten zu können.

Nach dem die Frage des Platzes für das Becken geklärt wurde, und Sie sich über die Masse des Beckens sicher sind, kommt die Berechnung des Gesamt Gewichtes für das entsprechende Becken, hier sind Faktoren, wie das Becken selbst, der Unterschrank , der Bodengrund, so wie der Beckeninhalt, samt Technik mit in die Berechnung des Gesamtgewichtes unbedingt einzubeziehen.

Die Berechnung des Gesamtgewichtes und deren Berücksichtigung dessen ist unabdingbar, da diese Last auf ihren Böden lastet, und manche Böden für diese Last einfach nicht ausgelegt sind. In älteren Häusern, Fachwerkhäusern, Häusern mit Holzböden, lohnt der Gang zum Statiker, dieser berechnet ihnen die Belastbarkeit ihres Bodens pro Quadratmeter exakt aus.



Wasserwechsel:

Bitte beachten Sie, dass ein Wasserwechsel im wöchentlichen Rhythmus mit in die Planung und Berechnung ( Kosten für wöchentlichen Wasserwechsel )einzubeziehen sind.


Beleuchtung:

Auf eine entsprechende Beleuchtung ist zu achten, auch hier gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, dies umzusetzen, entweder Sie entscheiden sich für die teuren Markenlampen, die versprechen, das Umgebungslicht aus dem die Fische kommen wieder zu geben.

Oder Sie nehmen so genannte Tageslichtröhren, die es von verschiedenen Herstellern zu unterschiedlichen Preisen gibt, jeder muss hierbei selbst Wissen, was Ihm seine Tiere Wert sind oder nicht.



Versicherung:

Je nach Anschaffung einer bestimmten Beckengröße, lohnt es sich zu prüfen ob eine Hausratversicherung zu gegen ist, bei der es auch möglich ist, die Option Glasbruch und Aquarium zusätzlich mit aufzunehmen.

Wenn nicht kündigen Sie ihre Versicherung und suchen Sie sich ein Versicherungsunternehmen, das diese Möglichkeit anbietet.

Der Abschluss einer Glasbruchversicherung, inkl. der Kombination Aquarium ist wichtig, denn welche Kosten entstehen, wenn ein Aquarium ab 450 Liter ausläuft, sind nicht vorhersehbar und abschätzbar. Diese Kosten können mit solch einer Versicherung abgefangen werden.



Die Anschaffung:

Nach dem alle Fragen bis jetzt positiv verlaufen sind geht es weiter, es steht der Kauf des Beckens an.

Nehmen Sie sich Zeit, schauen Sie sich um, Angebote gibt es viele, wägen Sie genau ab, so ersparen Sie sich Ärger Zeit und Geld, ihr Geld.

Nach dem Sie sich für ihr Becken entschieden haben und dieses bestellt haben, geht es weiter mit der Anschaffung der entsprechenden Technik, wie Aussenfilter, Innenfilter, evtl. eine Strömungspumpe, Heizstab auch hier gilt der Leitsatz nichts überstürzen, informieren Sie sich, schauen Sie sich um.

Es gibt Aussenfilter aus Japan, die den Deutschen Produkten in Leistung, usw. in nichts nachstehen, dies gilt genau so, wie die evtl. Favorisierte Strömungspumpe, so wie auch für den Rest der Technik.



Der Bodengrund:

Es muss nicht der teuere Bodengrund sein, schon gar nicht wenn es um die Thematik Malawi See Cichliden Becken geht, hier reicht Quarzsand aus dem Baumarkt.

Achten Sie bei dem Kauf des Quarzsandes auf die Körnung dessen, diese sollte zwischen 0,1-02mm liegen.


Lochgestein:

Auch hier gilt der Leitsatz, schauen Sie nach den Preisen, im Online Auktionshaus ist dies ab einem KG Preis von 1,39 Euro käuflich zu erwerben, beim Händler um die Ecke sind es meist 3-4 Euro pro KG.


Pflanzen:

Bitte beachten Sie auch hierbei, schauen Sie sich um, eine Ersparnis ist möglich, eine genauere Information, welche Pflanzen Sie in ihrem Becken verwenden können, hängt von der zu pflegenden Art ab.


Zubehör:

Vieles an dem meist angebotenen Zubehör Artikeln ist vollkommener Blödsinn und wird rein aus Kommerz angeboten, meist an unerfahrene Aquarianer.

Für alle Artikel im Zubehör Segment gilt umschauen und dabei sparen, anbei eine Liste der Zubehör Artikel die Sie unbedingt Zuhause für ihr Aquarium benötigen.



Fangnetz:

Wird benötigt um Fische aus dem Becken heraus zu fangen, zum umsetzen der Tiere in ein anderes Becken usw.


Wassertestsets:

Ich empfehle hierbei einen so genannten Wassertestkoffer, gegenüber den so genannten Teststreifen zu Favorisieren, den schaut man sich die Preise genauer an, wird man sehr schnell fest stellen, dass sich Teststreifen nicht lohnen weil zu teuer, und nicht genau genug ,gegenüber dem Wassertest Set aus dem Koffer.

Bsp: Röhre Teststreifen 50 Teststreifen 13,-14 Euro, ca.
Wassertest Koffer weit mehr als 50 Tests möglich, weit mehr Möglichkeiten, das Wasser auf seine eigentliche Qualität zu untersuchen, kosten ca.48 Euro.


Thermometer:

Auch hier muss es kein Digital Thermometer sein, er kann auch nur dass was das herkömmliche Thermometer kann, er misst die Temperatur nicht mehr und nicht weniger.

Zu dem kommt hinzu, dass man bei Digital Thermometern genötigt ist, sich immer wieder Batterien zum weiter Betrieb des Gerätes zu kaufen, was weitere Kosten verursacht.


Der Preisunterschied ist erheblich, Digital Thermometer fangen an bei ca 22 Euro, normale Thermometer kosten 6 Euro, eine satte Ersparnisse wie ich finde, nicht eingerechnet der ständige Batteriekauf, so wie der lästige Wechsel der Batterien.


Wasserwechselsysteme:

Würde ich ab einer Beckengrösse von 300 Litern in betracht ziehen, wer oder zweimal ein Becken dieser Größe geleert und befüllt hat, weiß wo von ich spreche, Ersparnis Zeit.


Bodengrundreiniger:

Auch hier ist darauf zu achten, was ist sinnvoll und was nicht, es gibt Batterie betriebene Systeme und manuelle, persönlich würde ich die manuellen bevorzugen, erspart eine Menge am Anschaffungspreis und an den weiter führenden Kosten wie Batterien, gegenüber den manuell betriebenen Systemen.


Aussenfilter:

Diese sollten bei der Haltung von Malawi See Cichliden etwas großzügiger in Bezug auf das eigentliche Filtervolumen und die Umwälzung berechnet und angeschafft werden, dies liegt darin begründet, da unsere Malawi See Cichliden, einen sehr guten Verdauungsapparat haben, und so mit viele Ausscheidungen im Becken vorzufinden sind, was so nicht gewollt ist, den dies belastet das Wasser zusätzlich, und sorgt so mit letzt endlich auch für schlechtere Wasserwerte im Becken selbst.
Es wird immer wieder auf Marken Filter gesetzt, die ja jedem Aquarianer bekannt sein dürften, auch ich bin diesem Irrglauben aufgesessen, woher sollte ich es auch besser Wissen, also habe ich mir für teueres Geld, einen Markenfilter gekauft, diese Freude hat aber nicht lange angehalten, bis ich festgestellt habe, nach dem ich mich umgesehen habe, es gibt Japanische Aussenfilter ( z.B. Jebao 104 ) die ihre Dienste genau so gut, teilweise noch besser ihren Dienst vollrichten, als die teueren Deutschen Markenprodukte.
So kann man einen Japanischen Aussenfilter mit der gleichen Leistung, teilweise so gar noch höher zu einem enorm günstigen Preis entstehen.
Anbei eine kleine Kostenrechnung:
Jebao Aussenfilter 2000/h Umwälzung, fast 20 Liter Filtervolumen 60 Euro, ein vergleichbares Deutsches Markenprodukt wie Tetra, Eheim usw. kosten leicht das dreifache, und dies wirklich ungerechtfertigter Weise.


Kauf der Fische:

Nach dem Sie bereits jetzt durch ihre klugen überlegten Handlungen eine Menge Geld gespart haben, geht es zur Anschaffung der Fische.

Der Fischkauf bei Hobbyzüchtern ist zu bevorzugen, meist finden Sie diese in den entsprechenden Fachforen.

Der Vorteil liegt klar auf der Hand, Ersparnisse gegenüber dem Zoohändler, teilweise mehr Auswahl, persönlicher Ansprechpartner, der auch bei Problemen gerne bereit ist zu helfen.



Futter:

Dies ist die einzige Rubrik, bei der ich sage, hier sollte man nicht sparen, ihre Tiere werden es ihnen danken, oder essen Sie schlecht?


Schlusswort:

Ich hoffe ihnen mit diesem kleinen Leitfaden, das Thema Aquaristik etwas einfacher in Bezug auf die Planung und Ersparnis gemacht zu haben.


 
   
 

Copyright © 2006 - 2012 Frank's-Aquaristik-Seite